Ökomene

 

Die ökumenische Bewegung ist eine Bewegung im Christentum, die eine weltweite Einigung und Zusammenarbeit der verschiedenen Konfessionen anstrebt.

Klingt erst mal recht toll und das fand ich auch lange, bis ich mir die letzten Tage mal Gedanken dazu gemacht habe, was das eigentlich wirklich heisst.

Alle, die (der Meinung sind) Jesus nachfolgen gehören zusammen.

Ein grosses Beispiel ist die Kath. Kirche die an ihren Dogmen und Heiligen Verehrungen festhalten. Will ich wirklich eins damit sein?

Will ich wirklich sagen, dass jemand, der Maria anbetet, Knochen küsst und beim Abendmahl der Meinung ist, wirklich Jesus zu essen, den selben Weg wie ich einschlage?

Johannes Hartl führt gerade eine Bewegung an, die alle hinterher rennen, aber gibt es auch Menschen, die das kritisch sehen?

Spätestens wenn sogar die Mormonen (was sie bald werden) auch zu der Ökomene dazu gehören, müssen wir als Christen doch echt überlegen, ob wir da einen richtigen Weg einschlagen.

Mein Fazit ist: Ich gehöre zu keiner Ökomene, weil ich nicht der Meinung bin, dass jeder, der sich Christ nennt, auch den selben Jesus anbeten und folgt wie ich.

be_lieve90

Posted in Angepinnt, Aufklärung, Sekten Irrlehren and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar