PSALM 23

 

PSALM 23

 

 

erquicket = erquicken war zu Luthers Zeiten ein ganz alltägliches Wort. Es bedeutet „neu beleben“ oder „erfrischen“. Wenn meine Seele durstig ist, wenn es so trocken und leer in mir ist, dass ich nur noch funktioniere. Dann brauche ich jemand, der mich „erquickt“, seelisch reanimiert. Und das, sagt die Bibel, ist Chefsache. Gott selbst kümmert sich darum. Er ist ein Erfrischer, ein Restaurateur, ein Wellnessmanager für meine Seele. Jemand, der mir neues Leben einhaucht und der dabei alle Register zieht. Wie Gott das macht? Er schickt mir frohe Gedanken und Menschen, die es gut mir meinen. Das kann ein Telefongespräch sein mit einer alten Freundin, die mich einfach nur gut versteht. Oder eine Liedzeile, die mich in Sekunden aus meiner Starre herausholt. Oder ein Spaziergang im Sonnenschein. Und auf einmal, wie von Wunderhand gemacht, kommt wieder Leben in mich. Er „erquickt“ meine Seele. Ein „aussterbendes“ Wort vielleicht. Aber die Bedeutung ist heute genauso aktuell wie damals: Ich muss nicht ausgetrocknet und leer in den Tag stürzen. Gott erfrischt meine und deine Seele auch heute wieder. Wenn du das willst. Darauf kannst du dich verlassen.

 

Stecken und Stab = Mit dem Hirtenstab verteidigt der Hirte sich und seine Herde. Gott verteidigt uns nicht nur gegen das Böse, er stützt uns, wenn wir abzustürzen drohen. Wenn alles um uns unsicher wird, ist er unsere Sicherheit und unser Trost.

 

 

PSALM 23

 

PSALM 23

Kurzlink jesus24.love/psalm23

Posted in Angepinnt, Bibelverse, Hilfe and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar